menu

Berufsfachschule 2 für Gesundheit/Erziehung und Soziales, Berufsfeld Gesundheitswesen (Schwerpunkt Pflege)

Zielgruppe

sind Schülerinnen und Schüler, die einen Beruf im pflegerischen Bereich anstreben.

Die Orientierung in berufsfeldtypischen Lernbereichen steht im Vordergrund und soll zu einer umfassenden beruflichen, gesellschaftlichen und personalen Handlungskompetenz führen. Der erfolgreiche Abschluss dieser Bildungsgänge erleichtert den direkten Zugang zu den entsprechenden Fachschulen und verbessert die Chancen auf einen Ausbildungsplatz z. B. in Krankenhäusern, Altenheimen, Behinderteneinrichtungen, Arztpraxen und Einrichtungen der mobilen Pflege.

Voraussetzung

Hauptschulabschluss Klasse 10

Dauer

ein Jahr

Inhalte

Berufsübergreifender Lernbereich

Deutsch/Kommunikation, Politik/Gesellschaftslehre, Religion, Sport/Gesundheitsförderung

Berufsbezogener Lernbereich

Mathematik, Englisch, Wirtschaftslehre, Pflege und Gesundheit, Personal- und Arbeitsorganisation, Erziehung und Soziales

Zusatzqualifikationen

  • 1 Tag pro Woche Arbeiten in einer Pflegeeinrichtung
  • 1 Tag pro Woche Betreuung und Mobilisation von Senioren aus einer Pflegeeinrichtung in der Schule
  • Schwesternhelferinnen-/Pflegehelferkurs (incl. Erste-Hilfe-Kursus und zweiwöchigem Praktikum)

Ziel

Fachoberschulreife

Bei guten Leistungen in den Fächern Mathematik, Englisch und Deutsch kann ein Qualifikationsvermerk erteilt werden, der zum Besuch der gymnasialen Oberstufe berechtigt.

 

Ansprechpartnerin

Sabine Heister

Abteilungsleitung Gesundheitswesen, Erziehung & Soziales, Ernährungs- und Versorgungsmanagement, Körperpflege; Bildungsgangleiterin BF Gesundheitswesen; Kulturelle Schulentwicklung
 
Deutsch, Pflege, Praktische Philosophie

Infomaterial