BK Alsdorf
menu

Berufsfachschule Ernährungs- und Versorgungsmanagement

Das Berufsfachschule legt die berufliche Grundlage für einen Ernährungsberuf und bietet die Chance, einen höheren Schulabschluss zu erlangen.

Schulische Voraussetzung

Der Hauptschulabschluss nach Kl. 10 wurde erreicht. 

Schuldauer

Ein Jahr Vollzeitschule, inklusive verschiedener Exkursionen/ Berufspraktika sowie den Abschluss durch eine Prüfung in berufsbezogenen Fächern.


Abschlüsse / Berechtigungen

Fachoberschulreife. Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe möglich.

Gleichzeitig erwirbt der erfolgreiche Schüler die Berechtigung, die Ausbildungszeit in einem Beruf, der in die Sparte "Ernährung und Hauswirtschaft" fällt, um ein halbes oder ganzes Jahr zu verkürzen.

Zielgruppe

Diese Schulform eignet sich besonders für Schülerinnen und Schüler, die noch keine genauen Berufsziele oder -vorstellungen haben, sich aber evtl. für einen Beruf aus dem Bereich der Ernährung, dem Nahrungsmittelhandwerk oder der Nahrungsmittelherstellung interessieren. Sie arbeiten lieber praktisch als theoretisch und finden durch die Praktika und Exkursionen in verschiedene Bereiche des Berufsfeldes eine Hilfe für Ihre Berufswahl. Zudem erreichen sie möglicherweise den Schulabschluss, den sie für Ihre Ausbildung brauchen. Sie können Ihre Ausbildung jedoch auch in ganz anderen Berufen beginnen. Dann wird diese Ausbildung allerdings nicht verkürzt. Die Klasse wird von einer erfahrenen Sozialpädagogin betreut, die die Schüler und Schülerinnen auf Wunsch unterstützt.

Schulische Fächer

Religion, Deutsch, Politik, Sport
Berufsbezogene Theorie und Praxis.
 

Ansprechpartner

Michael Perlhefter

Infomaterial

Produkte