BK Alsdorf
menu

Trainingsraum

Die Schulkonferenz des Berufskolleg Alsdorf hat auf ihrer letzten Sitzung beraten, an unserer Schule das „Trainingsraumprogramm“ versuchsweise einzuführen.
Dieses Programm soll uns die Möglichkeit schaffen, dem Ziel eines störungsfreien Unterrichts einen großen Schritt näher zu kommen.

Im Wesentlichen hat das Trainingsraumprogramm drei Regeln als Grundlage:

  1. Jede Schülerin/jeder Schüler hat das Recht ungestört zu lernen.
  2. Jede Lehrerin/jeder Lehrer hat das Recht ungestört zu unterrichten.
  3. Jeder muss immer die Rechte des anderen respektieren.

Wenn sich alle Beteiligten an diese drei Regeln halten, ist sicherlich das Ziel des ungestörten Unterrichts bereits erreicht. Da dies jedoch nicht selbstverständlich ist, beinhaltet das Trainingsraumprogramm die Möglichkeit, dass diejenigen, die gestört haben, über ihr Verhalten nachdenken und einen Plan entwickeln, wie sie in Zukunft ohne dieses störende Verhalten am Unterricht teilnehmen können.

Deshalb hat des Trainingsraumprogramm einen festen, für alle zuverlässigen und durchschaubaren Ablauf.

  1. Störende Schülerinnen und Schüler erhalten während des Unterrichts eine ausdrückliche Ermahnung.
  2. Wenn die Störenden dieser ausdrücklichen Ermahnung nicht Folge leisten und sich entscheiden weiter zu stören, werden sie mit einem Begleitformular in den Trainingsraum geschickt.
  3. Im Trainingsraum stellen sie mit Beratung einer dort anwesenden Lehrperson einen Rückkehrplan auf. In diesem Rückkehrplan entwickeln sie eigenverantwortlich Ideen, wie sie in Zukunft störungsfrei am Unterricht teilnehmen können.
  4. Mit diesem Rückkehrplan kehren sie in die Klasse zurück  und legen ihn dort der unterrichtenden Lehrperson vor.
  5. Wenn diese den Rückkehrplan akzeptiert, können die Schülerinnen und Schüler wieder am Unterricht teilnehmen.
  6. Wenn die Lehrperson den Plan nicht akzeptiert oder wenn die Schülerinnen und Schüler auch nach der Rückkehr weiter stören, werden sie wieder in den Trainingsraum geschickt.
  7. Jeder Bildungsgang am Berufskolleg Alsdorf hat eigene Regelungen für den Umgang mit Trainingsraumaufenthalten festgelegt, die weiterführende Maßnahmen nach sich ziehen.

Diese Maßnahmen können sein:

  • ein Eltern- oder Ausbilderbrief über die Aufenthalte und das Verhalten der Störenden
  • ein gemeinsames Gespräch zwischen Erziehungsberechtigten/Ausbildern und dem Trainingsraum-Team mit dem Ziel, gemeinsam eine Lösung zu finden, die zu einer Verhaltensverbesserung führt
  • Teilkonferenzen
  • sonstige Maßnahmen

Eltern/Erziehungsberechtigte/Ausbildende werden bei folgenden Fällen direkt eingeschaltet:

  • wenn die Schülerin oder der Schüler nicht wie angeordnet in den Trainingsraum geht, sondern die Schule verlässt oder verspätet im Trainingsraum ankommt
  • wenn die Schülerin/ der Schüler auch im Trainingsraum weiter stört

In diesen Fällen werden Erziehungsberechtigte/Ausbildende sofort benachrichtigt. Die betreffenden Schülerinnen und Schüler müssen sofort die Schule verlassen und dürfen erst nach einem Beratungsgespräch in der Schule wieder am Unterricht teilnehmen.

Team