menu

Informationen zum Friseurberuf

Der Friseurberuf ist ein besonders interessanter, kreativer Handwerksberuf, der ein hohes Einfühlungsvermögen verlangt; denn jede erbrachte Dienstleistung ist individuell auf den Kunden abgestimmt. Friseure lernen sich auf die Persönlichkeit des Kunden einzustellen und deren Wünsche umzusetzen.

Berufsinformationen der Bundesagentur für Arbeit

Schulische Voraussetzungen:

  • Hauptschulabschluss 10A oder Hauptschulabschluss nach Klasse 9
  • Erfüllung der 10-jährigen Vollzeitschulpflicht

Schuldauer

Während der Ausbildung im Friseurbetrieb wird in der Unterstufe die Berufsschule an 2 Tagen, in der Mittelstufe an 1,5 Tagen und in der Oberstufe an einem Tag in der  Woche besucht.

Abschluss

Die Ausbildung dauert drei Jahre, wobei jeweils nach 18 bzw. 36  Monaten in einer praktischen und theoretischen Prüfung der Ausbildungsabschnitt abgeschlossen wird.

Ausbildungsinhalte

  • Typgerechte Frisuren erstellen, abgestimmt auf Anlass, Mode und Kundenwunsch.
  • Umgang mit Menschen, deren Wünsche erkennen und erfragen, Gespräche führen, beraten und Empfehlungen geben.
  • Kosmetische Behandlungen durchführen, Gesichtspflege, Makeup und Maniküre.
  • Verkauf und Produktberatung

Kenntnisse, die in der Schule vermittelt werden

  • Umgang mit dem Kunden (Beraten und Verkaufen)
  • Grundkenntnisse über das Haar und die Haut
  • Haarschneidetechniken
  • Chemische Vorgänge beim Haarefärben und bei der Dauerwelle
  • Gestalten, Farblehre, Formenlehre
  • Kundentypen
  • Geschmacksbildung
  • Kosmetik und Maniküre

Ansprechpartner

Felipe Beuel

Bildungsgangleiter Friseure
 
Sozial-/Erziehungslehre, Pädagogik, Technologie, Sport

Impressionen